Archiv für Mai 2012

Rebellin: Alexandra Kollontai

Rebellin | Alexandra Kollontai

Alexandra Kollontais Theorie der Sexualität zeigt den Weg zur Entwicklung einer emanzi­patorischen Theorie auf, einer roten Theorie der Sexualität.*

Kreuzberg | 18.5.2012. Die erste Ministerin in der modernen Geschichte Europas setzte in ihrer Amtszeit wesentliche Rechte zur Verbesserung der Lebensverhältnisse von Frauen durch. Alexandra Kollontai hatte zwischen 1918 und 1919 als Sozialministerin des Revolutions­kabinetts und später als Vorsitzende der Frauenab­teilung beim ZK der KPdSU die Lockerung des Eherechtes und die Verbesserung des Mutterschutzes erwirkt. Bahnbrechend war die Legalisierung von Abtreibung und die entsprechende zur Verfügungstellung von Mitteln zur Durchführung.
Darüber hinaus trat sie für Volksküchen und eine durch die Gesellschaft verantwortete kollektive Erziehung von Kindern ein. »Nicht die sexuellen Beziehungen bestimmen das moralische Ansehen der Frau, sondern ihr Wert im Arbeitsleben, bei der gesellschaftlich-nützlichen Arbeit.«** Bereits zur Zeit der russischen Revolution hatte sie weitergehende Vorstellungen von der Befreiung und der Gleichheit des Menschen als z.B. Lenin. [weiter lesen…]

Rebell: Heinz Kiwitz

Rebell | Heinz Kiwitz

Guernica, Konzen­trations­lager und Krieg gegen die Religion – was hat deutsche Kunst mit diesem Totentanz der mensch­lichen Kultur anders zu schaffen, als dass sie die Geissel schwingt gegen diesen Gewalt­marsch in die Barbarei?*

Kreuzberg | 6.5.2012. Aus Angst vor weiteren Repressalien vernichtete der Duisburger Holzschnitzer Heinz Kiwitz 1934 einen Großteil seiner Arbeiten. Kiwitz war gerade aus dem KZ Börgermoor/Papenburg entlassen worden. Ein Jahr zuvor war er dorthin wegen »antifaschistischer Tätigkeit« und »gesellschaftskritischer Arbeiten«** verschleppt worden, nachdem er seine Duisburger, kommunistische Freundin im Gefängnis besucht hatte. Mit der Machtübertragung auf die Faschisten, hatten die SA-Schlägertrupps sein Atelier in Berlin überfallen. [weiter lesen…]