Archiv für Februar 2011

Wieviele Minuten Freiheit?

Sicherheit ist nicht Freiheit
Kontrolle, bewaffnete Kontrollen, General-Verdacht als Sicherheitskonzept für eine Gesellschaft. Medellín gilt als Vorzeigemodell in Fragen kontrolliertem öffentlichen Raum

Medellín | 15.2.2011. Wir sitzen vor dem Rechner und gucken »Rosario Tijeras«, ein mäßiger Film eines mäßigen, dennoch bekannten kolumbianischen Buches über die Figur einer Auftragskillerin aus den Armenvierteln Medellíns, angesetzt in den 1980er Jahren. Das Buch gilt als exemplarisch für das Leben und die Gewaltätigkeit in den gesellschaftlichen Zuständen in Medellín bzw. Kolumbien gegen Ende des letzten Jahrhunderts.
Plötzlich fällt ein Schuss direkt vor unserem Fenster; wir gehen sofort in die Horizontale auf den Boden, fast instinktiv, wenn es so etwas gibt. Film und Realität scheinen für einen Moment ineinander zu verschmelzen. [weiter lesen…]