Den Mythen trotzen

Mythen trotzen
»Desafiando Mitos« | Mythen trotzen, die Stirn bieten, Mythen herausfordern

Quito | 17. Oktober 2010. Nun bin ich im Besitz eines knallorangen Base-Caps mit der obigen Aufschrift. Überreicht durch eine Gruppe lesbischer Frauen, die uns zu einem kleinen Fussball-Turnier-Nachmittag eingeladen hatten. Sie hatten diejenigen politischen Genoss_innen eingeladen, die sie in ihrem Kampf um die Achtung als Lesben unterstützt hatten. Ich war Gastspieler bei Indymedia-Ecuador. Ich darf so bescheiden sein zu erwähnen, dass wir als sportlicher Sieger mit unserem Mixed-Team aus diesem Turniernachmittag im »Parque Carolina« hervorgegangen sind. Wir siegten einmal 6:4 und da andere Mal 7:1.
Diese Gruppe lesbischer Fussballerinnen hat eine etwas spezielle Geschichte. Sie waren für hiesige Verhältnisse etwa vor einem 1 Jahr im Frauenfussball-Ligabetrieb als gleichgeschlechtlich Lebende offensiv aufgetreten. Promt folgte vom Fussballverband in Quito der Ausschluss. Die Begründung war eben ihr Auftreten als Lesben, sie würden dadurch gegegn Sitten und Gebräuche verstoßen sowie eine ethische Verfehlung begehen.
Das ließe sie nicht auf sich sitzen, gingen vor Gericht und beriefen sich auf die neue Verfassung Ecuadors, die eindeutig die Anerkennung und Gleichberechtigung gleichgeschlechtlicher Sexualität und Beziehungen garantiert.
Das schien beim Fussball-Verband wenig Beachtung gefunden zu haben.
Die Frauenfussballerinnen gewannen vor Gericht, was insofern von gesellschaftlicher Bedeutung war, da dies der erste Fall überhaupt war in Ecuador, der die Frage der Diskrimminierung aufgrund der Sexualität öffentlich behandelte. entsprechend viel Aufsehen hatte dies auch medial ausgelöst.
Nun kehren die Frauen/Lesben in der nächsten Saison in die Liga zurück und wollten den heutigen Nachmittag auch dazu nutzen, ihren konditionellen Stand in Augenschein zu nehmen.
Am Ende dieses Nachmittags bedankten sie sich persönlich bei den anweseden Aktvist_innen, auch bei den Genoss_innen von Indymedia, die diesen »Fall« auf ihrem Portal ebenfalls dokumentiert hatten.
Mit Hamburgern und Cola wurde die illustre Runde geschlossen.
Wunderbarer Nachmittag…